Aktuell

Unser Stadtteil

Stadtteilentwicklung

Wohnen

Sonstiges

Gesundes Hohenhorst

Der Runde Tisch Gesundheit hat sich mittlerweile als feste Institution in Hohenhorst etabliert.

Seit Mai 2011 treffen sich BewohnerInnen und VertreterInnen von Einrichtungen regelmäßig und sehr verlässlich zum Runden Tisch Gesundheit und entwickeln Ideen und Projekte, die zur Gesundheitsförderung in Hohenhorst beitragen. Die Zusammensetzung des Runden Tisches Gesundheit ist bunt gemischt- denn Gesundheit ist ein wichtiges Thema für alle Generationen.

Wer beim Runden Tisch Gesundheit mitarbeiten möchte ist herzlich eingeladen.

Die Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz fördert die Arbeit durch das Programm: „Koordinationsbausteine für Gesundheitsförderung (Koba)“ mit finanziellen Mitteln für Koordinationstätigkeiten sowie mit Fortbildungs -und Beratungsangeboten.

Zusätzlich stellt die Techniker Krankenkasse jährlich mit dem Präventionsfonds 10 000 Euro für die Umsetzung von Projektideen zur Gesundheitsförderung in Hohenhorst bereit.

Die Richtlinien zur Vergabe der Gelder orientieren sich an dem „Leitfaden Prävention“ des GKV-Spitzenverbandes zur Umsetzung von §§ 20 und 20a SGBV.

Bisher konnten für Hohenhorst Kurse zur Stressbewältigung und Entspannungskurse sowie Bewegungsangebote für Jung und Alt durchgeführt werden.

Ein Bericht über die Kurse findet sich in der Stadtteilzeitung Hohenhorst von Juli, August, September 2013.

Die Koordination wird von Erziehungshilfe e.V. als Dachträger des Hauses am See durchgeführt.

Die zuständige Ansprechpartnerin ist:

Bärbel Appelhans
Telefon: 668514111
appelhans@erziehungshilfe-hamburg.de

Sie steht für Anregungen oder Wünsche zum Thema Gesundheit und für alle Fragen im Hinblick auf die Antragstellung bei der Techniker Krankenkasse zur Verfügung. Sie gibt auch gerne Auskunft über die Arbeit und die Termine des Runden Tisches Gesundheit.

Wer noch Ideen oder Wünsche hat oder ein konkretes Projekt umsetzen möchte, kann sich gerne melden.


nach oben

<- zurück | Startseite